Leo-Baustelle wechselt in Phase 2 – Änderungen bei Buslinien

10 Juli 2017,   By ,   0 Comments

Baden-Baden (04.07.2017). Es ist geschafft: Die Bauphase 1 der umfangreichen Sanierungsarbeiten auf dem zentralen Leopoldsplatz ist abgeschlossen. Baubeginn war Mitte September letzten Jahres. Jetzt beginnt die Bauphase 2, die auch Änderungen bei den Buslinien mit sich bringt.

Während des zweiten Bauabschnittes verändert sich die Baustelle in Richtung Luisenstraße und Haus Viktoria. In diesem Bereich verläuft der unterirdische Rotenbachkanal, dessen Gewölbe etwas tiefer gelegt wird. Das Bachbett selbst wird nicht verändert. Am Rande des ersten Bauabschnittes werden noch weitere Arbeiten ausgeführt, so am Kabelschacht des Infrastrukturkanals sowie vor der Volksbank und in Höhe des Brunnens.

Die Buslinien 204 und 205, die Linie 208 sowie die Linien 214 und 244 in Richtung Merkur beziehungsweise Murgtal fahren jetzt wieder über den Augustaplatz. Dazu haben die Bauarbeiter auf dem Leopoldsplatz eine Fahrtrasse geschaffen. Die Hauptstrecke des Busumleitungsverkehrs der Baden-Baden-Linie (BBL) führt aber weiterhin durch die Kaiserallee und Lichtentaler Allee. In den BBL-Bussen, dem BBL-Informationsbüro am Augustaplatz sowie in den Bürgerbüros liegen dazu informative Faltblätter kostenlos zum Mitnehmen aus.

Projektleiter Markus Selig rechnet damit, dass das alte Gewölbe des Rotenbachs voraussichtlich bis Mitte Juli abgebaut ist. Die Planer hoffen, bis September mit dem neuen Oberflächenbelag beginnen zu können. Zum Abschluss gelangen diese Arbeiten voraussichtlich im Februar 2018.

Der Zeitplan hat sich etwa um vier Wochen verzögert. Grund sind vor allen Dingen der lange, frostreiche Winter und die archäologischen Funde aus der Römerzeit. Ein weiterer Grund für die Verzögerungen sind die Diskussionen im Gemeinderat um den richtigen Oberflächenbelag, also Asphalt- oder Betonoberfläche. Die Entscheidung fiel wiederum für einen Ausbau in Betonbauweise, die den Vorteil hat, dass sie auf Jahre hinaus standhafter sein wird und von der Oberflächengestaltung ein attraktiveres Schachbrettmuster in verschiedenen Grauabstufungen ermöglicht. Zum Abschluss kommen sollen die Sanierungsarbeiten auf dem Leopoldsplatz voraussichtlich im August 2018.

Derzeit werden in der Lichtentaler Straße zwischen Leopoldsplatz und Rettigstraße auf beiden Seiten Kabel verlegt. Da aber die Busse passieren müssen, kann jeweils nur auf einer Seite der Straße gebaut werden. In den nächsten beiden Monaten folgen Kanal- und Kabelarbeiten in den Gehwegen der Luisenstraße. Die Sanierungsarbeiten der Fahrbahn in der Luisenstraße werden im Herbst vorgenommen.