Leo-Baustelle: GVD kontrolliert verstärkt

09 August 2017,   By ,   0 Comments

Baden-Baden (09.08.2017). Seit die Umbauarbeiten am Leopoldsplatz begonnen haben, ist ein verstärkter Verkehr auch von Kraftfahrzeugen zu verzeichnen, für die schon bisher ein Durchfahrtverbot galt. Deshalb hat der städtische Gemeindevollzugsdienst (GVD) seine Kontrollen verstärkt und wird künftig noch häufiger vor Ort sein, um ein mögliches Fehlverhalten der Autofahrer zu ahnden.

Bei der letzten Kontrolle vor einigen Tagen gab es innerhalb von eineinhalb Stunden 18 schriftliche und fünf mündliche Verwarnungen. Immerhin wird für diesen Regelverstoß ein Bußgeld von 20 Euro fällig. Die städtische Straßenverkehrsbehörde appelliert in diesem Zusammenhang an die Vernunft der Autofahrer, „die angespannte und beengte Verkehrssituation am Leo durch den regulären Baustellen- und Busverkehr nicht noch unnötig zu verschärfen und dabei möglicherweise Fußgänger zu gefährden“.

Bild: (c) www.helenesouza.com / Pixelio.de