Leo: Dauerhafte Lösung für Rotenbachkanal

09 August 2017,   By ,   0 Comments

Baden-Baden (09.08.2017). In den vergangenen Tagen wurde am Leopoldsplatz neben den noch notwendigen Restarbeiten, insbesondere Kabelverlegearbeiten, mit dem Freilegen des verdolten Rotenbachs von der Luisenstraße her begonnen.

Dafür wurde zunächst der vorhandene Oberflächenbelag abgetragen und die Betonplatte, die zur Lastabtragung für die Busse über das Gewölbe des Rotenbachs gebaut wurde, freigelegt. Mit einer großen Seilsäge wurde die Stahlbetonplatte sowie das Gewölbe in „handliche“ Stücke zersägt und mit einem Autokran abgenommen.

Wände von Rotenbachkanal werden neu betoniert

Nachdem der Rotenbach freigelegt und das Gewölbe geöffnet wurde, stellten die Beteiligten fest, dass die Wände des Gewölbes aufgrund der jetzt erst erkennbaren, vorgefundenen, baulichen Substanz nicht die erforderliche Tragfähigkeit für die Aufnahme der neuen Betonhauben aufweisen.

Um eine dauerhafte Lösung zu garantieren entschied die Stadt gemeinsam mit dem Statiker, die ursprünglich verbleibenden, Wände ebenfalls bis auf die Sohle des Rotenbachs abzutragen und diese bis auf Planungshöhe neu aufzubetonieren. Die bereits produzierten neuen Betonhauben können dann auf die neuen Wände gesetzt werden.

Die für den neuen Straßenoberbau erforderlichen 65cm Gesamtaufbau können somit wie geplant erreicht werden. Das aufwendige Sägen kann – vorbehaltlich der weiteren Entwicklung der Bausubstanz in Richtung Obere Sophienstraße – entfallen.