Wieder freie Fahrt für Busse über Leo

20 November 2017,   By ,   0 Comments

Baden-Baden (20.11.2017). Über die Winterzeit fahren die Busse wieder über den Leopoldsplatz. Bei einem Pressetermin vor Ort informierten Oberbürgermeisterin Margret Mergen, Bauleiter Markus Selig und der Betriebsleiter der Baden-Baden-Linie (BBL) Stefan Güldner über die bevorstehenden Änderungen.

„Durch die vorübergehende Unterbrechung der Bauarbeiten auf dem Leo kann der Busverkehr auf die durchgehende zentrale Talachse zurückkehren. Zudem wird die Verbindung in und aus Richtung Sophienstraße wieder beidseitig befahrbar sein – sowohl in Richtung Festspielhaus als auch in Richtung Augustaplatz“, konkretisierte Güldner. Der geänderte Fahrplan gilt ab Samstag, 25. November, ab Betriebsbeginn.

 

Appell an BBL-Kunden

Stefan Güldner appellierte dabei auch an die BBL-Kunden: „Nach nun 15 Monaten ist dies natürlich wieder ein Fahrplanwechsel, an den man sich erst gewöhnen muss. Deshalb bitten wir die Fahrgäste bereits im Vorfeld, sich genau über die künftigen Abfahrtszeiten und Haltestellen zu informieren, um nicht versehentlich zur falschen Zeit an den falschen Ort zu laufen.“ Doch pflichtete er OB Mergen bei, die von einer bewussten Entscheidung der Verwaltung für die Öffnung des Leo während der Winterzeit gesprochen hatte.

Denn sie habe aus Reihen des Einzelhandels die Rückmeldung erhalten, dass die Freigabe des Leo für den Busverkehr auch für Handel und Geschäfte als „sehr wünschenswert“ angesehen werde. „Zudem wollten wir unseren Bürgern und Gästen die Weihnachts- und Winterzeit mit einem ungestörten Bummel durch die Innenstadt und über den Leo – also im Herzen unserer Stadt – ermöglichen.“

 

Lichtentaler Allee wird vorübergehend nicht befahren

Durch die Umstellung wird der Busverkehr insbesondere über die Lichtentaler Straße und den Augustaplatz wieder in einer dichten Taktfrequenz bedient. Die bisherige Hauptstrecke des Umleitungsverkehrs über die Lichtentaler Allee wird vorübergehend nicht befahren. Dies betrifft auch die Haltestellen „Kurhaus Kolonnaden“, „Museum LA 8“ und „Kunsthalle / Museum Frieder Burda“, die bis zur Fortführung der Bauarbeiten aufgehoben werden.

Die Haltestelle „Hindenburgplatz (Kaiserallee)“ bleibt in Fahrtrichtung Kurhaus allerdings weiterhin als Ausstiegsmöglichkeit für die am Leopoldsplatz endenden Linien (mit Fahrweg über die Inselstraße) erhalten – „als zusätzlicher Service“, wie Güldner betonte.

 

Gepäckbus der Stadtwerke an Adventswochenenden

„Mit der Umstellung des Busverkehrs ist der Innenstadtbereich durch die beiden zentralen Haltestellen Leopoldsplatz und Augustaplatz wieder wie gewohnt erreichbar. Außerdem bietet die Verlegung des Busverkehrs aus dem Bereich von Kurhaus und Kolonnaden gerade auch während des Christkindelsmarkts eine verkehrstechnische Entlastung“, betont der BBL-Betriebsleiter.

Er verweist in diesem Zusammenhang auch noch auf ein bekanntes attraktives Angebot der Stadtwerke an den kommenden Adventswochenenden: den bereits in den Vorjahren erfolgreich eingesetzten Gepäckbus, der wieder jeweils freitags und samstags von 11 bis 19 Uhr am Blumebrunne in der Lange Straße steht.