Leo-Arbeiten im Zeitplan

14 Mai 2018,   By ,   0 Comments

Baden-Baden (14.05.2018). Die Schweizer Beton-Fachfirma Walo ist bereits mit dem Betonieren der westlichen Hälfte des Leopoldsplatzes fertig. Das Gießen der in drei unterschiedlichen Grautönen eingefärbten Betonplatten verlief absolut reibungslos.

 

Zwischen acht und zehn Betonplattenfertigten die Schweizer Arbeiter pro Tag. Im September sehen die Baden-Badener die Schweizer Arbeiter wieder. Dann geht es an das Ausgießen der östlichen Platzhälfte, die ebenfalls das schachbrettartige Muster erhalten wird.

 

Betonplatten werden „gestockt“

Mitte Juli wechseln die Arbeiten von der westlichen auf die östliche Platzhälfte. Bis dahin gibt es für die Arbeiter der Gaggenauer Firma Grötz noch viel zu tun: Restarbeiten stehen noch an, hauptsächlich die Pflasterarbeiten zwischen den Betonplatten und den umstehenden Häusern. Zudem werden die Betonplatten ab 28. Mai „gestockt“.

 

So heißt das Spezialverfahren, mit dem die Betonplatten ihre endgültige, steinähnliche Oberfläche erhalten. „Nach dem Vorgang sehen die Platten optisch noch ansprechender aus“, betonte Erster Bürgermeister Alexander Uhlig, der gemeinsam mit Projektleiter Markus Selig Bürger und Geschäftsleute über das weitere Vorgehen rund um den Platz informierte.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen