Der Leopoldsplatz

Die Stadtmitte von Baden-Baden ist der Leopoldsplatz. Er ist nach dem badischen Großherzog Leopold (1790 – 1852) benannt, der das Land Baden von 1830 bis 1852 regierte.

Der Leopoldsplatz erhielt bereits 1839 seinen Namen. 1853 beschloss der Gemeinderat, dem verstorbenen Landesherrn dort ein Denkmal zu errichten. Das Denkmal, das 1861 aufgestellt wurde, gibt es nicht mehr. Wahrend des 2. Weltkrieges wurde es abgebaut und eingeschmolzen. Seit vielen Jahrzehnten ist der Leo Dreh- und Angelpunkt der Stadt und ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Die Sperrung des Platzes für den Durchgangsverkehr nach der Fertigstellung des Michaelstunnels 1989 brachte einen deutlichen Zugewinn an Lebensqualität für die Innenstadt.

Klicken Sie bitte auf ein Bild für eine größere Ansicht.

Nichts hält ewig

Der 1990/91 sanierte Leopoldsplatz war in die Jahre gekommen. Die hohe Verkehrsbelastung von täglich 680 passierenden Bussen erforderte den Einbau einer neuen Oberfläche. Dazu wurden große, stabile Platten in drei Grautönen in Form eines Schachbrettmusters verlegt.

Auch unter dem Leo passierte etwas: Hier entstand ein begehbarer Tunnel, in dem alle Ver- und Entsorgungs­leitungen neu verlegt wurden. Das bietet den Vorteil, dass sich Reparaturarbeiten künftig unter der Erde ausführen lassen und der Platz nicht „aufgerissen“ werden muss.

Baden-Baden-Logo
Der neue Leopoldsplatz

Eine Herausforderung stellte auch der unter dem Leo hindurch fließende Rotenbach dar. Im Zuge der Sanierung wurde das Gewölbe des Rotenbachkanals tiefer gelegt.

All diese Maßnahmen wurden unter Beibehaltung des Busverkehrs Richtung Murgtal und Merkur vorgenommen. Da es keine Ausweichrouten gibt, geschah die Leo-Sanierung in drei Bauabschnitten.

Die Arbeiten im Herzen unserer Stadt waren für alle Beteiligten eine große Herausforderung und mit gewissen Beeinträchtigungen verbunden. Deshalb bat die Stadt Baden-Baden Bürger, Gäste und Geschäftsleute um Verständnis. Eines ist sicher: Nach den zweijährigen Arbeiten präsentiert sich unser Leo nun in einem schöneren Kleid.

Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen hier.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen